Allgemein Fussball

Erfolgreicher Start für integrative Mannschaften

Trainer Thomas Franke atmete nach dem Turnier bei der SG Datteln mit der 2. Mannschaft des integrativen Teams einmal kurz durch und freute sich mit allen über einen knappen 2. Platz. Das Turnier begann mit einer knappen 2:1 Niederlage gegen den Rivalen von BW Münster. Die Jungs bekamen keinen Druck hinter den Ball und verteidigten gegen die gut aufspielende Truppe von Blau Weiss Aasee. Thorsten van der Linde schaffte mit einem Gewaltschuss den Anschlusstreffer, doch dann blieb es bei viel Verteidigen gegen starke Münsterraner.

Ähnlich wie beim ersten Spieltag vor zwei Wochen fand das Team nur schwer den Weg zum Tor und Keeper Sascha hatte viel zu tun.

Das nächste Spiel gegen Paderborn wurde zum offenen Schlagabtausch und so stand es nach 20 Minuten 3:3. Beim folgenden Rückspiel gegen BW Münster agierten die Jungs vom Stausee viel aus der Defensive und mit zwei guten Kontern schafften Vicotor und Thorsten von der Linde zwei gut platzierte Schüsse aus der Distanz die im gegnerischen Kasten einschlugen. Münster hielt gut dagegen und man trennte sich am Ende mit 2:2. Die Entscheidung brachte das Rückspiel gegen Paderborn, hier zeigte sich die Fitness des Teams als Schlüssel zum Erfolg und ein leichtes 2:0 mit wenig Gegenwehr der Gegner brachte am Ende den zweiten Platz.

Die erste Garnitur fuhr zum ersten Spieltag der Saison der Regio 2 nach Borken. Dort wartete im ersten Spiel der amtierende Deutsche Meister, die Alexianer aus Münster.

Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, doch die Halterner, allen voran Mike Moll und Miguel Overfeld demonstrierten von der ersten Minute an, wohin in diesem Jahr die Reise gehen soll. Trainer Martin Stock und Klaus Tykwer kamen aus dem Staunen nicht heraus, als es bereits nach 10 Minuten 3:0 für die Seestädter stand. Die Werkself lies sich nicht bremsen und Hassan Pall sowie ein erneuter Doppelpack von Miguel Overfeld brachten den 6:1 Endstand.

Das die Diakonie in diesem Jahr wieder nach Titeln greifen will, zeigte sich auch im zweiten Spiel, nach kurzer Zeit stand es auch gegen die Spieler der BSG Gemen 2:0, dann lies der Zug zum Tor nach und Gemen schaffte sogar den Anschluss zum 2:1.

Das Dritte Spiel gegen den SV Rees wurde wie das erste Spiel mit deutlichen Titelambitionen angegangen. Eine gute Hereingabe von Mike Moll ermöglichte es Mike Wenzlokat den Ball einzunicken und wenig später setzte Hassan Pall mit einem Dribbling die Abwehr des Gegners ausser Kraft und wuchtete den Ball ins Tor. Den letzten Treffer markierte Nino Kreuther zum 3:0.

Gegen das Team der Heimstatt Engelbert durfte jeder noch mal ran. Im Wechsel wurde auf s Tor geschossen und auch hier zahlte sich das frühe Wintertraining aus. Mit einer Packung von fünf Treffern wurde der Gegner verabschiedet, darunter die Schützen Kreuther (2), Pall, Wenzlokat, und Overfeld.

Am 24. Mai begrüßt der TUS Haltern ab 8.00 Uhr 10 Teams auf seiner Anlage zur Qualifikation für die Landesmeisterschaft der Werkstätten.

Nach gelungener Saisoneröffnung hoffen alle, in diesem Jahr mehr als nur einen Titel zu erreichen. Martin Stock und Thomas Francke freuen sich auf die nächsten Aufgaben, wollen aber auch nicht die nächsten Gegner unterschätzen. Für die Diakonie wäre es in diesem Jahr der neunte Landesmeistertitel.