Allgemein Verein

Erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte

Der TuS Haltern hat am 23. Juni im Vereinslokal „Kolpingtreff“ seine Jahreshauptversammlung abgehalten.

Christoph Metzelder begrüßte um kurz nach 19 Uhr die anwesenden Mitglieder. Nach dem Totengedenken blickte der 1. Vorsitzende auf das vergangene Jahr zurück. Dabei ging er unter anderem auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen ein. „Zum Jahresende hatten wir 975 Mitglieder, aktuell sind es 994“, so Metzelder. Christoph Metzelder lobte zudem den Zusammenhalt des Vereins über die Abteilungen und Altersgruppen hinweg. „Wir haben nicht nur einen gelungenen Neujahrsempfang in der Jugendherberge gefeiert, sondern auch bei der Bewirtung der Besucher im Rahmen der Halterner Sportparty einen tollen Job als Gesamtverein gemacht“, so „Metze“. Beim Ehrenvorsitzenden Werner Schemmer bedankte er sich für dessen großen Einsatz bei Jubilarehrungen und runden Geburtstagen langjähriger Mitglieder.

Anschließend wurden die Berichte der einzelnen Abteilungen von den jeweiligen Abteilungsleitern vorgetragen. Die sportlichen Bilanzen fielen weitgehend positiv aus. Die Fußballabteilung konnte mit den Aufstiegen der ersten Mannschaft in die Oberliga, dem Gewinn des Kreispokals, den Aufstiegen der U19 (in die Landesliga) und der U15 (in die Kreisliga) das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte feiern.

Danach informierte Kassierer Detlef Wilmering die Anwesenden über die wirtschaftliche Lage im Geschäftsjahr 2016. Er konnte von einem positiven Jahresabschluss berichten und stellte fest, dass der TuS Haltern trotz aller Herausforderungen „ein gesunder und finanziell gut aufgestellter Verein ist“. Der Vorstand wurde daraufhin auf Antrag der Kassenprüfer ohne Gegenstimme entlastet.

Kassenprüfer Jörg Teigeler schied nach zwei Jahren turnusgemäß aus. Als neuer Kassenprüfer wurde Dirk van Buer gewählt.