Fussball TuS I.

I. Mannschaft bringt verdienten Punkt aus Spexard mit

„Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden“, lobte der Spexarder Trainer Giovanni Taverna sein Team zurecht für einen mutigen Auftritt gegen einen starken Gegner, der sich in der Winterpause noch einmal für den Durchmarsch in die Oberliga verstärkt hatte.

Die Mehrzahl der Ballkontakte gehörte zweifellos dem TuS Haltern, der durch Nils Eisens Pass auf Kevin Lehmann (8.) auch gleich die erste Torchance des Spiels kreierte und durch Deniz Batman (20.) eine weitere Schusschance zur Führung vergab. Spätestens nach der gelungenen Rettungstat von SVS-Keeper Niklas Drücker gegen den allein vor ihm auftauchenden Stefan Oerterer nahm der Gastgeber indes die Partie an und kam zu eigenen klaren Möglichkeiten.

Jochen Timmerkamp, trotz schmerzender Schulter in der Anfangself dabei, scheiterte aus acht Metern am glänzend reagierenden Gäste-Keeper Marcel Müller (31.), und Philipp Kunde hatte nach Flanke von Oguzhan Topalca die nächste Großchance: Er traf aber ebenso nur den Fuß von Müller.
In der 2. Halbzeit erhöhte der TuS Haltern den Druck, doch die Spexarder Defensive erwies sich als sehr stabil. Im Zentrum der Viererabwehrkette waren Steffen Brück und Leon Dahlkämper meist Zweikampfsieger, ohne aber jeden Schuss verhindern zu können. Bei diesen Abschlüssen war Torhüter Niklas Drücker aber stets aufmerksam oder Lukas Meiertoberens klärte in letzter Konsequenz zur Ecke (81.).

Die beiden Treffer auf dem Kunstrasenplatz fielen innerhalb von zwei Minuten. Einen Freistoß von Stefan Oerterer auf den langen Pfosten köpfte Christoph Kasak wieder vor das Tor, und Dennis Drepper nutze die kurze Konfusion in der SVS-Deckung zum Torschuss (75.). Die Spexarder schüttelten sich kurz, und nach einer Flanke von Ilja Nepke köpfte Oguzhan Topalca seinem Gegenspieler den Ball aus Kurzdistanz an die ausgestreckte Hand. Schiedsrichter Timo Gansloweit (Dortmund) entschied sofort auf Strafstoß. Stefan Forthaus, bereits nach 20 Minuten für den am Fuß verletzten Justin Kemper eingewechselt, verwandelte sicher zum 1:1 (77.).

Fast wäre den Spexardern sogar noch das 2:1 gelungen, doch nach Philipp Kundes scharfer Hereingabe schaffte es Torhüter Marcel Müller so gerade noch, den Ball vor dem einschussbereiten Topalca weg zuspitzeln. Ein Dreier für den SVS wäre der guten Leistung des TuS Haltern indes auch nicht gerecht geworden.

Zuschauer: 180
Tore: 0:1 Dennis Drepper (75.), 1:1 Stefan Forthaus (78. Foulelfmeter)
Quelle: fupa.net