Allgemein

Der Januar

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Tusler…

der Januar war rückblickend betrachtet ein Monat mit ziemlich vielen sportlichen Ereignissen. So begann ich meinen Trainerlehrgang an der Sportschule in Kamen-Kaiserau zum Erwerb der B-Lizenz. Zusammen mit 24 weiteren Teilnehmern absolvierte ich zunächst unter der Leitung von Maik Halemaier, der unter anderem auch Co-Trainer der deutschen U19-Nationalmannschaft ist, einen fünftägigen Lehrgang. Außerdem begleitete uns auch Herbert Hrubesch, der Bruder von Horst Hrubesch, einen Tag lang.

Neben theoretischem Unterricht über Taktik und Technik, gab es auch viele praktische Einheiten. Rund zweimal am Tag standen wir selber auf dem Platz. Dass die Sportschule in Kamen-Kaiserau bestens für Lehrgänge und Trainingseinheiten geeignet ist, liegt nicht zuletzt an der modernen und umfangreichen Ausstattung. Neben mehreren Kunstrasenplätzen standen uns auch Hallen und Wellness-Räume zur Verfügung. Zudem stand noch Regelkunde auf dem Plan, denn auch Trainer müssen den Spielern Fairness und Spielregeln vermitteln können.

Des Weiteren habe ich mich weiterhin mit der U19 auf die Rückrunde vorbereitet. Dabei gab es ein Sondertraining im Fight Club Gelsenkirchen. Boxtrainer Deniz und MMA-Kämpferin Mandy brachten uns dabei bis an unsere Leistungsgrenzen und holten alles aus uns heraus.

Ein weiteres Highlight im Januar war der Neujahrsempfang der zum zweiten Mal in der Jugendherberge Haltern am See stattfand. Rund 100 Personen folgten der Einladung des TuS Haltern. Auch in diesem Jahr war der Neujahrsempfang ein voller Erfolg, in dem unter anderem Ehrenamtliche und erfolgreiche Sportler aller Abteilungen geehrt wurden. Themen waren beispielsweise Finanzen und Mitgliederzahlen des Vereins, zukünftige Termine und Rückblick auf die vergangenen erfolgreichen sportlichen Monate.

Übrigens: Nachzulesen ist das auch in der neuen Stadionzeitung des TuS Haltern, die ab sofort alle zwei Wochen in Kooperation mit unserem Medienpartner Halterner Zeitung erscheint. Bei der Produktion der ersten Ausgabe durfte ich unserem Pressesprecher Daniel Winkelkotte über die Schulter schauen. Ein paar Texte habe ich dann sogar auch geschrieben. Ich bin mir sicher, dass die Lektüre bei allen TuS-Fans und den Bürgern in Haltern gut ankommen wird. Nun freue ich mich auf einen genauso spannenden Februar.

Es grüßt euch herzlichst