Fussball TuS I.

Kreispokal: 4:1-Sieg über SW Meckinghoven

Der TuS Haltern hat den Einzug in die dritte Runde des Kreispokals perfekt gemacht: Durch einen 4:1 (1:1)-Erfolg über SW Meckinghoven ist die Fußball-Oberligamannschaft von Trainer Magnus Niemöller eine Runde weiter.

„Im Pokal ist es immer das Ziel, eine Runde weiterzukommen“, sagte Niemöller, „und das haben wir geschafft.“ Für die Halterner ging es direkt aus dem Trainingslager in Billerbeck zum Pokalspiel nach Datteln. Neun Einheiten absolvierte der Neu-Oberligist dort seit vergangenen Donnerstag. Nach den Strapazen der vergangenen Tage, „haben wir nicht unser bestes Spiel gezeigt“, sagte Niemöller. Seine Mannschaft habe eine gewisse Zeit gebraucht, um in die Partie zu kommen. „Wir waren schon müde, das war ein wirklicher Stresstest für uns“, sagte der Trainer.

Nach 17 Minuten musste seine Mannschaft einen Rückschlag verdauen: Sadi Öztürk brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Doch trotz des Rückstandes sei seine Mannschaft ruhig geblieben und sei nicht nervös geworden. „Dafür muss ich den Spielern ein großes Kompliment aussprechen“, sagte der Trainer. Der Lohn: Zehn Minuten später traf Torjäger Stefan Oerterer nach einer schönen Vorarbeit von Phil Janicki zum Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit habe seine Mannschaft dann noch einmal Gas gegeben und an Tempo zugelegt. So traf Oerterer nach Wiederanpfiff doppelt, (48., 75.) den Endstand erzielte neun Minuten vor Schluss Dennis Drepper (81.).

TuS Haltern: Hester – Forsmann (79. Swiatkowski), Pöhlker, Eisen, Drepper, Oerterer, Batman, Keller (45. Vennemann), Schurig, Pagels (65. Opiola), Janicki

Tore: 1:0 Öztürk (17.), 1:1, 1:2, 1:3 Oerterer (27., 48., 75.), 1:4 Drepper (81.)

Text: Halterner Zeitung, Foto: Manfred Rimkus