TuS I.

Oberliga: 1:0-Sieg bei Arminia Bielefelds U23

Der Fußball-Oberligist TuS Haltern hat seit fünf Auswärtsniederlagen wieder drei Punkte auf einem fremden Platz eingefahren: Mit 1:0 (1:0) gewann der TuS am Mittwoch gegen die U23 von Arminia Bielefeld und blieb damit seit sieben Oberligaspielen ohne Gegentor. „Das war ein Sieg der Mannschaft heute“, sagte Halterns Trainer Magnus Niemöller.

 

Niemöller wirbelte in Bielefeld seine Startelf im Vergleich zur Pleite in Lippstadt (1:5) etwas durcheinander: Mit Lars Pöhlker, Deniz Batman, Dennis Drepper, Lukas Opiola und Marcel Ramsey nahm der Trainer der Halterner auf fünf Positionen Änderungen vor. „Wir haben geguckt, welche Spieler für das Spiel passen“, sagte Niemöller. Und für die war es nicht unbedingt leicht, unter der Woche pünktlich in Bielefeld zu sein. „Die Jungs mussten sich freinehmen und haben Fahrgemeinschaften gebildet“, sagte der Trainer.

Das Duell begann gut für die Halterner: Bereits nach drei Minuten durfte der TuS über die 1:0-Führung jubeln. Toptorjäger Stefan Oerterer markierte seinen 20. Saisontreffer per Elfmeter (3.). Vorausgegangenen war ein Handspiel eines Bielefelders.

Batman angeschlagen

Auch die Bielefelder kamen im ersten Durchgang zu einigen Chancen, allerdings gingen die Schüsse meist am Tor vorbei. Viel passierte nicht. „Ein bisschen hat man uns das 1:5 gegen Lippstadt angemerkt“, sagte Niemöller.

Nach der Pause mussten auch die Gäste zum ersten Mal wechseln: Batman blieb angeschlagen in der Kabine, für ihn spielte Jannis Scheuch die zweiten 45 Minuten.

Zum Ende der zweiten Halbzeit hätten die Halterner endgültig den Sack zumachen können: Zehn Minuten vor Schluss legt Oerterer den Ball von der Grundlinie zurück auf Opiola, doch ein Verteidiger konnte den Schuss blocken. Zuvor trafen die Gastgeber zwar ins Tor, doch der Bielefelder stand im Abseits (72.). In den letzten Minuten warf Bielefeld alles nach vorne, auch Torhüter Baboucarr Gaye lief in die Halterner Hälfte. Allerdings hielt die Verteidigung stand. „45 Punkte sind eine super Quote“, sagte Niemöller. Damit steht sein Team auf Rang fünf.

TuS: Müller – Forsmann, Pöhlker, Eisen, Drepper (87. Pötter), Oerterer, Batman (47. Scheuch), Opiola, Diericks, Ramsey (61. Rademacher), Schurig

Tore: 0:1 Oerterer (3./Handelfmeter)

Auch die U23 des FC Schalke 04 war am Mittwochabend auch im Einsatz: Durch zwei späte Tore (86./88.) setzten sich die Königsblauen mit 2:0 gegen die TSG Sprockhövel durch und stehen auf Rang vier.

Quelle: Halterner Zeitung 

Fotos: Daniel Winkelkotte / TuS Haltern