Fussball TuS I.

„Ö“ sorgt für Last-Minute-Sieg in Heiden

Es war ein hartes Stück Arbeit: Erst in der 92. Minute sicherte sich der TuS Haltern am See, der als Tabellendritter zum Vorletzten gereist war, den Erfolg. Der entscheidende Mann war Torjäger Stefan Oerterer. Mit zwei Einzelaktionen sorgte er fast im Alleingang für den Sieg. „Es war ein nervenaufreibendes Spiel. Wir sind nicht gut hereingekommen und kassieren nach knapp zehn Minuten das 0:1. Dies hat Heiden natürlich in die Karten gespielt, sie haben dann logischerweise mit Mann und Maus gemauert. Dagegen haben wir überhaupt keine spielerischen Lösungen gefunden“, beschrieb Halterns Pressesprecher Daniel Winkelkotte den Spielverlauf im ersten Abschnitt.

In der zweiten Hälfte sah es etwas besser aus für den Favoriten. Der Ball lief schneller durch die eigenen Reihen, wirklich gefährliche Situationen im Strafraum sprangen jedoch weiterhin nicht heraus. So musste Oerterers individuelle Klasse herhalten, um das Match zu gewinnen. „Grundsätzlich müssen wir glücklich sein, die drei Punkte mitzunehmen, da auch Delbrück in Herford gepunktet hat.“

Haltern bleibt Tabellendritter, Heiden fällt wieder auf den letzten Platz zurück.

Schiedsrichter: Holger Derbort (DJK Billerb.) – Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Ferdinand Möllmann (8.), 1:1 Stefan Oerterer (59.), 1:2 Stefan Oerterer (92.)

Quelle: fupa.net