Allgemein Nachwuchs Talentschmiede Verein

Sven Weber wird neuer „Leiter Jugend“

Seit über 20 Jahren kümmert sich Wolfgang Radas um die Jugendarbeit beim TuS Haltern, davon seit einigen Jahren auch in offizieller Funktion als Jugendgeschäftsführer. Nun bekommt er Unterstützung an seine Seite. Sven Weber heißt der neue Mann beim TuS Haltern, der sich ab dem 1. Juli um sportliche aber auch organisatorische Aspekte in der Nachwuchsarbeit kümmern wird.

Der 26-Jährige verlässt zum Ende der Saison nach acht erfolgreichen Jahren seinen jetzigen Verein Borussia Ahsen und wagt den Schritt zum Seestadtklub. Ab Sommer wird er die koordinatorische Leitung der Talentschmiede vom TuS Haltern übernehmen. Weber tritt damit in die Fußstapfen von Timo Ostdorf, der ab der neuen Spielzeit Co-Trainer von Christoph Metzelder in der U19 sein wird.

In Zeiten von schwindenden Jugendspielern und Problemen im Amateurbereich war es vor allem Weber, der in den letzten Jahren die Fahne im Jugendbereich der Ahsener Borussia hochgehalten hat.

Seine Ära begann vor acht Jahren, als sein Onkel Willi Kroos ihn als Co-Trainer an den Gerneberg lotste. Seither ist die aktuelle BI-Jugend der Ahsener sein Kind. Er betreut das Team seit der E-Jugend. Zahlreiche Stadtmeistertitel und Derbyerfolge konnte er seitdem „mit seinen Jungs“ feiern – der größte Erfolg war dabei der A-Ligaaufstieg in der C-Jugend vor zwei Jahren. Aktuell führt seine U17-Truppe die Kreisliga B an.

„Es tut mir im Herzen weh Borussia Ahsen zu verlassen. Ich gehe sicherlich mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Aber das Angebot aus Haltern stellt für mich eine unvergleichbare Chance und Möglichkeit dar, die ich nicht ausschlagen konnte“, erklärt Sven Weber seine Entscheidung. „Der TuS Haltern gilt im Kreis Recklinghausen aktuell als die Adresse schlechthin. Es ist mir eine große Ehre und Freude zugleich, diesen Posten übernehmen zu dürfen,“ so Weber in freudiger Erwartung der neuen Aufgabe.