Aktuelles Allgemein Verein

Tischtennis: Vier Teams steigen auf

Von Bernd Valtwies

Haltern. Für die Tischtennis-Mannschaften des TuS Haltern geht eine wahnsinnige Saison zu Ende. Von acht gestarteten Mannschaften wurden drei Teams Meister und zwei Mannschaften Vize-Meister. Vier Mannschaften schafften den direkten Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Zwei Teams bleibt noch die Chance, jeweils über ein Relegationsspiel ebenfalls aufzusteigen. Eine solche Erfolgsserie hatte niemand zu Beginn der Saison 2017/18 erwartet und ist in der Geschichte der Abteilung einmalig.

Mit einem 9:3-Sieg über den TTV Hervest-Dorsten verabschiedete sich die erste Mannschaft aus der Bezirksklasse in Richtung Bezirksliga. Der Erfolg am letzten Spieltag bedeutete auch, dass der TuS ohne Punktverlust die gesamte Saison überstanden hat. Nach nur einem Jahr kehrt der TuS wieder in die Bezirksliga zurück.

Die zweite Mannschaft hatte in ihrem letzten Meisterschaftsspiel wenig Mühe, um den Tabellenneunten TTC Bottrop 47 V auf Distanz zu halten. Im Einzel lief es, abgesehen von zwei Spielen, durchweg souverän. Mit dem 9:2-Erfolg beendete das Team die Saison mit zehn Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten. In der kommenden Saison spielt das Team in der Kreisliga auf.

In den letzten Spielen der Saison setzte die dritte Mannschaft zum Endspurt an. Nachdem am vergangenen Spieltag schon der Tabellenführer dran glauben musste, ging nun auch der Tabellenzweite, SC Buer-Hassel IV, leer aus. Als Außenseiter überraschte Haltern III seine Gäste mit einem 9:4-Sieg. Jetzt hat das Team noch die Möglichkeit, am 5. Mai über ein Relegationsspiel in die 1. Kreisklasse aufzusteigen.

Nach langem Hoffen und Bangen sicherte sich die vierte Mannschaft am letzten Meisterschaftswochenende doch noch einen direkten Aufstiegsplatz. Der erste Gegner, VfL Hüls III wurde mit 9:0 abgefertigt. Gegen Horst-Emscher V gewann das Team mit 9:3. Haltern IV beendet damit die Saison als Tabellenzweiter und darf sich Vize-Meister nennen.

Die erste Jugendmannschaft traf im Relegationsspiel um den Aufstieg in die NRW-Liga auf SC Westfalia Kinderhaus. Beide Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe. Haltern gewann gegen den Tabellenzweiten der Parallelgruppe am Ende mit 6:4. Das Jugend-Quartett hofft nun darauf, auch auf Verbandsebene das Relegationsspiel um den Aufstieg in die NRW-Liga erfolgreich bestreiten zu können.

Quelle: Halterner Zeitung