Fussball U19

U19: Glücklicher Punktgewinn

„Das war ein absolut glücklicher Punkt“, sagte Halterns Trainer Timo Ostdorf nach dem 1:1 der U19 des TuS Haltern am Sonntag beim TSC Eintracht Dortmund in der Landesliga. Damit gibt das Team die Tabellenführung ab.

 

Wie schon in diversen anderen Spielen in dieser Saison gerieten die Halterner mit 0:1 in Rückstand. „Obwohl wir erst um 13 Uhr gespielt haben, waren wir nicht wacher“, sagte Ostdorf. Wenige Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte konnte Mert Altay (52.) den Rückstand ausgleichen. Zu mehr reichte es aber am Sonntag in Dortmund nicht. „Wir waren die schlechtere Mannschaft und müssen mit dem Punkt zufrieden sein“, sagte Ostdorf.

Die Tabellenführung hat der TSV Marl-Hüls erobert. Er zog sein Duell gegen Rot-Weiß Lüdenscheid (7:1) vor und hat dadurch auch ein Spiel mehr absolviert. Dementsprechend haben die Halterner von Timo Ostdorf und Christoph Metzeleder weiter alles in der eigenen Hand. Trotzdem: „Jetzt auf die Tabelle zu gucken, ist Quatsch“, sagte Ostdorf.

Am Montag hatte das Team trainingsfrei, zwei Einheiten stehen diese Woche noch auf dem Programm. Das nächste Ligaspiel steigt am 27. Mai (Sonntag) gegen den VfB Waltrop. „Das Derby wollen wir unbedingt gewinnen“, sagte Ostdorf.

Sollte den Halternern gegen Waltrop ein Sieg gelingen, würde bereits ein Punkt am letzten Spieltag gegen die SG Wattenscheid 09 reichen, um die Meisterschaft perfekt zu machen. „So oder so wird es erst eine Entscheidung am letzten Spieltag geben“, sagte Ostdorf.

Wie gegen den TSC muss der TuS aber im Saisonendspurt auf Roman Humenscheimer (Syndesmosebandriss) verzichten. Marcel Klakus ist noch nicht fit, Torhüter Mirco Fabry plagen Rückenprobleme. Mit vier U17-Spielern fuhr das Team Sonntag nach Dortmund. „Die haben ihre Sache richtig gut gemacht“, sagte Ostdorf.

Quelle: Halterner Zeitung

Foto: Archiv TuS Haltern