Fussball TuS II.

U23: Becker trifft doppelt beim 2:2 gegen Stadtlohn

Zum ersten Heimspiel in dieser Saison musste das Trainergespann der Halterner U23 noch auf wichtige Leistungsträger verzichten. So stand wieder eine junge Mannschaft auf dem Feld, bei der augenscheinlich die Leistung nicht konstant über 90 Minuten abgerufen werden kann. Genau diese Aussetzer ärgern nicht nur Trainer Daniel Haxter, sondern machen den Spielern selbst das Leben sehr schwer.

Bereits nach zehn Minuten vertändelte Simon Thiemann den Ball beim Spiel nach vorne und Nutznießer Mustafa Kaya brachte die Gäste überraschend in Führung. Sechs Minuten später eine weitere Unsicherheit im Abwehrverbund, wieder schaltete Kaya am schnellsten und versenkte das Leder unhaltbar für Torhüter Lukas Berkenkamp zum 2:0 im Netz. Das war eine Nummer für die motivierten Hausherren.

 

Doch die Halterner gaben sich nicht auf. Besonders Tobias Becker zeigte eine starke kämpferische Leistung. So war es auch nicht verwunderlich, dass Becker für den Anschluss sorgte. Zuerst wurde er von Jan-Luca Weiß gefoult, Schiedsrichter Andre Pape entschied auf Elfmeter. Den verwandelte Becker selbst und souverän.

Ab diesem Zeitpunkt wurde die Partie wieder spannend. Stadtlohn blieb mit seinen Kontern stets gefährlich. Nach einer halben Stunde leitete Stadtlohns Lars Sparwel mit einem Flankenlauf eine Großchance ein, die Jens Büsker letztlich vergab. Auf der anderen Seite konnte sich SuS-Keeper Timo Averhage mit einer tollen Fußabwehr bei einem Schuss von Julian Göcke auszeichnen.

 

Nach dem Pausentee war deutlich zu erkennen, dass die Hausherren das Ergebnis korrigieren wollten. Während sie die Schlagzahl erhöhten, schien beim SuS mit fortschreitender Spieldauer die Kraft mehr und mehr zu schwinden.

Der mittlerweile eingewechselte Spielertrainer Tim Abendroth brachte einige Impulse, besonders durch Distanzschüsse. In der 79. Minute gelang ihm einer dieser Schüsse, den Averhage nur auf den Fuß von Tobias Becker abwehren konnte, der sich die Chance nicht entgehen ließ und den verdienten Ausgleich erzielte. Der Torschütze krönte mit seinen beiden Treffern die gute Leistung. 

 

TuSII: Berkenkamp, Haak, Thiemann, Goos, Frasheri (64. T. Abendroth), Pillmann (69. Tas), Pötter, Becker, J.Göcke, Gimbel, Annuth (41. Fabisiak) 

Tore: 0:1 Kaya (10.) 0:2 Kaya (16.) 1:2 Becker (21. Faulelfmeter) 2:2 Becker (79.)

 

Quelle: Halterner Zeitung