Allgemein Fussball TuS II.

Zweite besiegt Epe mit 4:1

Dem TuS Haltern ist die nächste Sensation gelungen. Gegen das als Aufstiegsaspirant einzustufenden Verein aus Epe gelang ein verdienter, wenn auch am Ende etwas zu hoch ausgefallener Sieg. „Es konnte nur einen Gewinner geben“, erklärte Tim Abendroth, der damit selbstverständlich seine Jungs aus Haltern meinte. „Sie haben sich 90 Minuten lang zerrissen, gekämpft und gearbeitet, daher war der Dreier verdient“, war Halterns Spielertrainer stolz. Denn über 90 Minuten bekam der Aufsteiger die starken Einzelakteure der Vorwärtsler in den Griff und ließ erst einen Gegentreffer durch den besten Torjäger der Liga, Aleksandar Temelkov, zu, als das Spiel schon entschieden war.

Ein Spaziergang war das Spitzenspiel gegen das Team von der niederländischen Grenze aber beileibe nicht. „In der ersten Hälfte hat Lukas Berkenkamp uns im Spiel gehalten“, lobte Abendroth seinen gut aufgelegten Keeper, der einige Eper Chancen vereitelte. Die größere Halterner Effektivität vor dem Tor zeigte sich zum ersten Mal durch Oliver Quinkenstein, der den Ball aus 20 Metern in den Knick nagelte. Durch die beiden Tore nach der Pause durch den treffsicheren Julian Göcke und Tims Bruder Florian bedeuteten bereits den Sieg.

Epe forderte zwar kurz nach dem 1:3 noch einmal einen Strafstoß. Der aber wurde nicht gewährt, sodass es nicht mehr spannend wurde und der TuS fröhlich den Schlusspfiff erlebte. „Jetzt sind wir Zweiter – wer hätte das gedacht?“, resümierte Abendroth gut gelaunt.

Tore: 1:0 Oliver Quinkenstein (36.), 2:0 Julian Göcke (52.), 3:0 Florian Abendroth (64.), 3:1 Aleksandar Temelkov (84.), 4:1 Marvin Poggel (90.)

Quelle Text: fupa.net / Foto: Halterner Zeitung