Fussball TuS II.

„Zweite“ gewinnt das Ortsderby

Das Halterner Derby in der Bezirksliga 11 hatte mit dem TuS II einen knappen, aber verdienten Sieger. Der SV aus Lippramsdorf konnte seine sieglose Serie nicht brechen und fällt in der Tabelle auf Platz sieben zurück.

Neben den gesperrten Timo Berg und Constantin Dewert fiel beim LSV kurzfristig auch Tim Vierhaus aus. Der Abwehrspieler verletzte sich beim Aufwärmen und wurde durch Dennis Echterfoff ersetzt, der seine Aufgabe gut erledigte. Beim TuS II stand überraschend Marvin Radüchel für Lukas Berkenkamp im Tor. Radüchel hat seine Verletzung auskuriert und sammelt Spielpraxis für die erste Mannschaft.

Das Spiel begann nervös und zerfahren. Beide Abwehrreihen standen zunächst sicher, ehe sich der LSV in Minute 17 die erste Schwäche leistete. Nutznießer war TuS-Spielertrainer Tim Abendroth, der den Tabellenzweiten nach einer Ecke in Führung brachte. Erst in der 35. Minute gab es einen der wenigen Vorstöße der Gäste: Giacomo Lopez Fernandez leitete den Konter von links ein und Tim Kalwey verfehlte mit einem tückischen Abfälscher knapp das Gehäuse. Wenig später pfiff der Schiedsrichter einen Freistoß für den TuS, den Marvin Poggel gefährlich vor das Tor zog. Florian Abendroth scheiterte noch an Lippramsdorfs Keeper Sebastian Arentz, den Nachschuss jagte Oliver Quinkenstein aber zum 2:0 in Netz.

In der zweiten Halbzeit verringerte der TuS Haltern II die Schlagzahl deutlich. Trotzdem schafften es die Schützlinge von Michael Hellkamp nicht, den Druck zu erhöhen. Die langen Bälle auf die Stürmer waren kein gutes Mittel gegen die sichere Defensive der Gastgeber.

Lesen Sie mehr auf: www.halternerzeitung.de