Allgemein Verein

Gutes Beispiel für Inklusion

Als sehr gutes Beispiel für die Kooperation und Inklusion von Verein und Werkstätten konnte ich am Samstag im Rahmen einer FLVW Schulung im Fussball und Leichtathletik Leistungszentrum des FLVW in Kamen die  fast neun jährige Zusammenarbeit von Diakonie und TUS Haltern vorstellen. Neben dem Koordinator für Inklusion Uwe Steinbach und Auswahltrainer Ulrich Olesch waren noch 16 weitere Trainer von Vereinen mit Inklusionsmannschaften dabei. Alle zeigten sehr grosses Interesse an Kooperationen und Projekten mit Werkstätten in ihrer Nähe. Die Diakonie und der TUS gehen einen sehr guten Weg und alle fanden es grossartig, was wir in den letzten Jahren gemeinsam erarbeitet haben. In den nächsten Wochen wird der Verbandsauswahltrainer Ulrich Olesch einer Trainingseinheit beim TUS Haltern besuchen.

Bericht: Klaus Tykwer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen