Allgemein TuS I.

Oberliga: Aufopferungsvoller Kampf wird nicht belohnt

Der TuS Haltern hat die erste Niederlage der Oberligasaison kassiert: Mit 1:2 unterlagen die Halterner in einem Spiel mit drei Platzverweisen der U23 der Schalker. „In Summe ist das eine ärgerliche Niederlage“, sagte TuS-Trainer Magnus Niemöller.

Oberliga

Schalke U23 – TuS Haltern

2:1 (0:1)

Gegen die U23 des FC Schalke 04 stellte Halterns Trainer Magnus Niemöller um. Mit einem 4-2-3-1-System begegneten die Halterner dem Team von Torsten Fröhling. Im Tor begann Stefan Tantow, der damit bis zum Winter als Nummer eins zwischen den Pfosten stehen wird. Marvin Möllers feierte im offensiven Mittelfeld sein Debüt in der Oberliga, Marvin Schurig stand zum ersten Mal in dieser Saison in der Oberliga-Startelf.

Beim S04 begann der ehemaligen Bundesligaspieler Johannes Geis im defensiven Mittelfeld. Und Geis war auch gleich am ersten Treffer des Tages beteiligt: Er schoss einen Eckball in den Strafraum. Den ersten Kopfball konnte Tantow im Tor des TuS noch parieren, beim Nachschuss von George Timotheou am zweiten Pfosten war er dann machtlos – 1:0 für Königsblau (16.).

Auf der anderen Seite köpfte Lars Pöhlker, der wieder im Kader stand, nach einer Ecke von Deniz Batman in die Arme von Schalkes Torhüter Sören Ahlers (18.).

Ein Schuss von Halterns Batman landete nach 30 Minuten aus dem Gedränge an der Latte. Es war bis dahin die beste Chance der Halterner.

Zwei Minuten später wurde es hektisch: Halterns Tim Forsmann sah die Rote Karte. Schiedsrichter Christopher Schütter hat eine Tätlichkeit gesehen. Julius Hölscher verteidigte danach rechts in der Viererkette. Zur Halbzeit stellte Niemöller dann um: Für Möllers war das Spiel nach 45 Minuten beendet, für ihn kam Bennet Eickhoff in die Partie.

Bravourös gekämpft

Nach Wiederanpfiff gestaltete der TuS das Spiel offen und drückte die Schalker in die eigene Hälfte. Der S04 versuchte mit der Führung im Rücken, Nadelstiche zu setzen. „Wir haben die eine Stunde in Unterzahl bravourös gekämpft“, sagte Niemöller.

Das Spiel nahm Fahrt auf: Der TuS spielte sich über die rechte Seite in den Strafraum: Nach mehreren Pässen köpfte Lukas Diericks den Ball zum Ausgleich ins Tor (1:1/68.). „Wir wurden für unseren Mut mit dem Ausgleich belohnt“, sagte Niemöller. Doch lange hielt die Freude bei den Halternern nicht: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpft Schalkes Benedikt Zahn zur erneuten Führung über Tantow ins Tor (71.). Zuvor hatten viele Halterner ein Foul an Pöhlker gesehen. „Das Foul hat der Schiedsrichter nicht gesehen“, sagte Torschütze Diericks später.

Auch Schalke kassierte einen Platzverweis: Marius Schley sah Gelb-Rot (81.). Die letzt Chance der Partie hatte Batman: Sein Schuss nach einem langen Freistoß von Nils Eisen ging am linken Pfosten vorbei. Auch für Eisen war die Partie vorzeitig beendet: Er sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (90.+2).

TuS: Tantow – Forsmann, Kasak, Eisen, Schurig, Pöhlker (71. Albrecht), Diericks, Hölscher (71. Scheuch), Möllers (46. Eickhoff), Batman, Oerterer Tore: 0:1 Timotheou (16.), 1:1 Diericks (68.), 2:1 Zahn (71.) Rote Karte: Forsmann (32./Tätlichkeit)

Gelb-Rote Karte: Schley (81.), Eisen (90.+2)

Quelle: Halterner Zeitung

Fotos: Christopher Kremer / MDHL

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen