TuS I.

Oberliga: Keine Tore beim Spiel gegen Ennepetal

Da war mehr drin für die Fußballer des Oberligisten TuS Haltern als das torlose Remis gegen die Gäste von TuS Ennepetal. Allerdings hätten die Chancen der Platzherren konsequenter verwertet werden müssen.

Oberliga Westfalen

TuS Haltern – TuS Ennepetal

0:0

Halterns Trainer Magnus Niemöller lobte seine Elf nach der Partie: „Wir waren defensiv super aufmerksam und haben die langen Bälle gut verteidigt.“ Sein Pendant Alexander Thamm: „Das war kein typisches 0:0-Spiel. Den Punkt nehme ich gerne mit.“

Kurzfristig musste das Spiel wegen Unbespielbarkeit des Rasenplatzes auf den Kunstrasenplatz verlegt werden und begann mit einer viertelstündigen Verspätung.

Die erste frühe Chance erspielte sich Halterns Marvin Möllers, Ennepetals Schlussmann Marvin Weusthoff klärte aber per Fußabwehr (5.). Mit einem tollen Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr schickte dann Jannis Scheuch Möllers auf die Reise, dessen scharfe Hereingabe verpasste Julius Hölscher aber knapp (10.). Auch eine Unsicherheit von Weusthoff nach einem Schuss von Marvin Schurig vermochte Haltern nicht in einen Torerfolg umzumünzen.

Ennepetal kam erst in Minute 28 zum ersten Abschluss, der aber hoch über das Tor von TuS-Keeper Stephan Tantow ging. Kurz vor der Pause zog erneut Schurig ab, Weusthoff zeigte sich aber sicher. Und zu überrascht war nach einem Lattenabpraller nach einem Freistoß wohl Lars Pölker, dessen Kopfball neben den Knick ging (44.).

Nach dem Seitenwechsel war es abermals Pölker, der zwei Mal die längst verdiente Führung für Haltern auf dem Fuße hatte, aber scheiterte (46. und 53.). Auf dem Posten zeigte sich dann Schlussmann Tantow bei einem gefährlichen Fallrückzieher der Gäste (64.). Erneut Möllers zielte nur um Zentimeter neben das Ennepetaler Gehäuse (65.). Ennepetals eingewechselter Routinier Tim Dosedahl kam zu einer der wenigen Gästechancen nach der Pause, setzte den Ball aber knapp über das Halterner Tor (69.). Und die letzte Möglichkeit der weiter Druck machenden Platzherren hatte der eingewechselte Stefan Oerterer, Weusthoff rettete aber erneut per Fuß (87.). Es blieb letztlich beim torlosen Remis.

Nach dem 5:0-Sieg der U23 des FC Schalke 04 über die Hammer SpVg hat nun die Schalker Reserve die Tabellenführung übernommen.

TuS: Tantow; Wiesweg, Eisen, Diericks, Vennemann, Pöhlker, Eickhoff, Schurig, Möllers (70. Oerterer), Hölscher (81. Albrecht), Scheuch (81. Opiola).

Tore: Fehlanzeige.

Quelle: Halterner Zeitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen