TuS I.

Oberliga: TuS hält die Belastung weiter hoch

Zwei Trainingseinheiten und zwei Testspiele liegen hinter dem Fußball-Oberligisten TuS Haltern an diesem Wochenende. Dass beide Spiele unentschieden endeten, „ist uns völlig egal“, sagt Halterns Trainer Magnus Niemöller. „Wir haben aus einer vollen Belastung heraus fußballgespielt.

In den Testspielen verteilte der Trainer die Belastungen. So kamen alle Spieler zu mindestens 90 Minuten an Spielzeit, keiner jedoch auf 180 Minuten. „Zwei Wochen vor dem Saisonstart macht man sich als Trainer bei der Mannschaft nicht beliebt“, erklärt der Trainer. Bis Montag oder Dienstag wolle er mit der Mannschaft die Belastung noch hochhalten, „ab dann wird herruntergefahren“, sagt er. „Dann wird die Frische wieder zurückkehren.“ Mit den derzeitigen Fitnesswerten und der Trainingsbeteiligung sei er hochzufrieden.

Personell gibt es für die Halterner eine gute und eine schlechte Nachricht: Deniz Batman verletzte sich am Samstag nach einem Zweikampf am Innenband. „Er kann zwar auftreten, hat aber Schmerzen“, sagt Niemöller. „Wir werden es beobachten.“ Zurück im Kader nach einer längeren Pause ist Torhüter Alexander Rothkamm. „Seit einer Woche ist er wieder im Training“, erklärt Niemöller.

TuS – SuS Neuenkirchen

2:2 (1:0)

Gegen den Westfalenligisten ließen die Halterner in der ersten Halbzeit wenig zu. Marvin Möllers erzielte nach einem Pass von Yannick Albrecht die Führung (37.). In der zweiten Halbzeit „passen wir dann nicht auf“, sagt Niemöller. Malte Nieweiler setzte sich im Eins-gegen-Eins nach einem Freistoß gegen Tim Forsmann durch und traf zum 1:1 (56.). Nach einem Handelfmeter schoss Nils Eisen den TuS in Führung (78.). Doch die Gäste glichen erneut aus: Nieweiler verwandelte einen Strafstoß, nachdem der Schiedsrichter nach einem Rempler von Christoph Kasak auf den Punkt zeigte.

TuS: Tantow – Forsmann, Wiesweg, Pöhlker, Vennemann, Schultze, Albrecht, Diericks, Steinfeldt, Schurig, Möllers

Wechsel: Kasak, Eisen, Batman (alle eingewechselt)

Tore: 1:0 Möllers (37.), 1:1 Nieweiler (56.), 2:1 Eisen (78./Handelfmeter), 2:2 Nieweiler (86./Foulelfmeter)

SC Obersprockhövel – TuS

1:1 (1:1)

Gegen den Landesligisten lagen die Halterner nach 18 Minuten mit 0:1 zurück. Romario Wiesweg kam bei einem Zweikampf im Strafraum zu spät – Ismael Diaby traf vom Punkt. Drei Minuten vor der Pause sorgte Marvin Schurig für den Ausgleich. „Mit jedem Schritt haben wir gemerkt, wie müde die Jungs sind“, sagt Niemöller. „Der Doppeltest hat viel Überwindung gekostet. Das hat die Mannschaft komplett hinbekommen.“

TuS: Hester – Kasak, Wiesweg, Eisen, Scheuch, Oerterer, Schultze, Opiola, Diericks, Kallenbach, Schurig (46. Steinfeldt)

Tore: 1:0 Diaby (18./Foulelfmeter), 1:1 Schurig (42.)

Quelle: Halterner Zeitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen