Fussball U19

U19: Fanbus nach Wattenscheid wird eingesetzt

Jetzt für Busfahrt nach Wattenscheid anmelden! Zum entscheidenen Spiel der U19 des TuS Haltern um den Aufstieg in die Westfalenliga – am kommenden Sonntag, den 3. Juni bei der SG Wattenscheid – wird ein Fanbus eingesetzt. Wer die Jungs unterstützen möchte, kann sich gerne per E-Mail (timo.ostdorf@tus-haltern.de) einen Platz reservieren. Die Abfahrt wird um 8:45 Uhr (ab Stauseekampfbahn) erfolgen. Pro Person wird ein Kostenbeitrag von ca. 10 Euro erhoben. Es gibt aktuell noch etwa 25 freie Plätze.

Mit 1:1 trennten sich die A-Junioren-Fußballer des TuS Haltern am Sonntag gegen den VfB Waltrop in der Landesliga. Dadurch hat das Team der Trainer Christoph Metzelder und Timo Ostdorf am kommenden Sonntag ein Endspiel: Bei einem Sieg in Wattenscheid steigt das Team in die Westfalenliga auf. Es wäre der zweite Aufstieg in Folge. Auf das Duell am Sonntag „haben wir richtig bock“, sagt Ostdorf.

Lange hätten sich die Halterner mit dem Unentschieden nicht mehr befasst: „Unser Blick geht nur noch vorne“, sagt Ostdorf. Gegen den Vierten der Liga allerdings lag sein Team erneut mit 0:1 in Rückstand. Einen Eckball führten die Halterner kurz aus, der anschließende Konter der Gäste führte zum 1:0. „Es war wieder kein gutes Spiel von uns“, sagt der Trainer. Den Ausgleich erzielte Leandro da Silva per Nachschuss, zuvor parierte Waltrops Torwart Niklas Simpson gegen Paul Jacoby (45.+2).

„Wir wussten, dass wir aus den letzten zwei Spielen vier Punkte brauchen“, sagt Ostdorf. Somit hat sein Team weiter alles in der eigenen Hand. „Es ist einfach geil, noch diese Chance auf den Aufstieg zu haben“, sagt der Trainer.

Sein Team erwartet nun ein Endspiel am letzten Spieltag der Saison. Denn auch für die SG Wattenscheid ist es ein wichtiges Duell: Das Team liegt mit 20 Punkten auf dem Relegationsplatz. Der aktuell erste Absteiger Lüdenscheid ist punktgleich.

Zeitgleich kommt es am Sonntag zum Duell zwischen dem TSV Marl-Hüls und dem FC Iserlohn. Dann trifft der Zweite auf den Dritten, beide Teams sind punktgleich und hoffen auf einen Ausrutscher des TuS. „Wir schauen aber nur auf uns“, sagt Halterns Trainer Ostdorf.

TuS: Lehmkuhl – York, Mbenda, Trachternach, Klakus, Jacoby, da Silva, Hagemeier, Landewee, Njumbe, Gimbel

Tore: 0:1 El Aamraoui (18.), 1:1 da Silva (45.+2)

Quelle: Halterner Zeitung

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen