Fussball TuS II.

U23 beendet das Jahr mit Heimsieg gegen Wulfen

Der TuS Haltern II konnte seine Weihnachtsfeier am Samstagabend genießen. Das Team gewann zuvor das Nachholspiel in der Bezirksliga gegen BW Wulfen mit 3:1.

Endlich – das war der Kommentar einiger Zuschauer nach dem Schlusspfiff in der Stausee-Kampfbahn. Nach zuletzt drei Niederlagen konnte Fußball-Bezirksligist TuS Haltern II am Samstag gegen BW Wulfen einen Sieg feiern (3:1).

 

Dabei sahen die ersten Minuten bedrohlich für den TuS II aus, der Gast agierte mit einem frühen Pressing, um dann bei Balleroberung über die schnellen Stanislav Ziegler und Danny Lützner für Gefahr zu sorgen. Aber das Anrennen der Blau-Weißen entpuppten sich bald als Strohfeuer, da aus dem Mittelfeld zu wenig Konstruktives nach kam.

Nach gut einer Viertelstunde übernahm der TuS die spielerische Oberhand, ohne überzeugen zu können. Vieles blieb Stückwerk, da die Passgenauigkeit fehlte und die Laufwege nicht passten. Die erste Chance nach schönem Spielzug hatte Halterns Tobias Becker, der aber nur das Außennetz (15.) traf. Das Spiel wurde nickliger, es mehrten sich die taktischen Fouls, bei denen man sich ein härteres Durchgreifen des Unparteiischen Thomas Wolf gewünscht hätte. Unfair war die Begegnung aber nicht. Der TuS arbeitete an der Führung, wusste aber noch nicht genau wie. Tobias Becker stand beim Tor zum 1:0 im Abseits (20.).

Goos zieht ab

Dann nahm sich Christopher Goos ein Herz, zog aus gut 22 Metern ab, Wulfens Torwart zog den Kopf ein, er dachte wohl, der Ball ging über die Querlatte und es stand 1:0 für den TuS (22.) – nicht unverdient. Danach wirkte der TuS nicht mehr so aggressiv. Im Sprintduell zwischen André Koch und Danny Lützner kamen beide im Strafraum zu Fall – Pascal Czapka stellte per Elfmeter den überraschenden Pausenstand zum 1:1 (41.) her.

Nach dem Wechsel zeigte der TuS eine andere Körpersprache und erzwang durch Marian Göcke nach einer Ecke auch die erneute Führung zum 2.1 (51.). Nun musste Wulfen kommen, aber vieles blieb im Ansatz stecken. Dem TuS II boten sich die Räume, aber die Abspiele kamen oftmals zu spät. Erst ein Foul an dem eingewechselten Vangjel Frasheri (63.) brachte durch Oliver Quinkensteins Elfmeter das beruhigende 3:1 (63.). Der TuS Haltern II verpasste es zwar, die Führung auszubauen, Wulfen hatte allerdings keine ernsthaften Torchancen mehr. Der TuS II konnte damit seine anschließende Weihnachtsfeier am Samstag genießen. Das Team hat acht Punkte Abstand auf den ersten Abstiegsplatz.

TuS II: Berkenkamp – M. Göcke, Goos, Rademacher, Koch, Sandkühler (83. T. Abendroth), O. Quinkenstein (63. Frasheri), J. Göcke (74. Batschun), Anhuth, Gimbel. Tore: 1:0 Goos (22.), 1:1 Czapka (41./Foulelfmeter) 2:1 Göcke (51.), 3:1 Quinkenstein (63./Foulelfmeter)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen